Buccochromis spectabilis

 

Buccochromis spectabilis 1 Klaus LischkaBuccochromis spectabilis Männchen



Vorkommen:

Diese Art ist im nördlichen Teil des Sees beheimatet. Jüngere Tiere kommen auch oft in der Übergangszone vor, während adulte Tiere in losen Gruppen über Sand in größeren Tiefen leben. Bei den ersten importierten Tieren, dachte man, dass diese Art ein Synonym von Buccochromis lepturus sei. Jedoch zeigte sich, dass es sich um eine eigene Art handelt

 
Größe:

Männchen: ca. 28 cm
Weibchen: ca. 22 cm

 

Ernährung:

Räuber!

Die Art ist ein Fischräuber, welche Biotopübergreifend in losen Gruppen jadt, die aus verschiedenen Cichlidenarten bestehen. 

Demnach ist die Art als carnivor einzustufen. 


 

Sozialverhalten:

Wie fast jeder Räuber, ist auch der Buccochromis spectabilis im Alter sehr aggressiv. Daher sollte man eine Vergesellschaftung nur mit sehr robusten Arten in Erwägung ziehen. Selbstverständlich sollte man ein ausgewachsenen spectabilis nicht mit 8cm Fischen zusammen halten. Diese landen sehr schnell im Magen des Räubers!

 


Aquariumgröße und Geschlechterverhältnis:

Aquarium ab 1000L und mindestens 200cm Kantenlänge und Tiefe die 80cm überschreitet für Tiere in Haremshaltung. Ansonsten ist ein Becken mit mindestens 250cm Kantenlänge zu empfehlen. Für eine Gruppenhaltung empfiehlt sich ein noch etwas größeres Becken mit vielen Rückzugsmöglichkeiten für die Weibchen.


Vorgeschlagenes Geschlechterverhältnis ist bei dieser Art 1/1-3, da beide Geschlechter nicht sehr aggressiv sind und somit ein kleiner Harem gehalten werden kann.
 
 
 



Beitrag: Malawi Germany
Bilder: Klaus Lischka