Mylochromis lateristriga

 

Vorkommen:

Mylochromis lateristriga ist seeweit verbreitet und ewohnt die Übergangszone, sowie seichte zum Teil mit Vallisnerien bewachsene Abschnitte.

Die Art ähnelt sehr Mylochromis sp. "lateristriga makanjila" sowie sp. "mchuse" von denen sie sich aber deutlich durch einen höheren Körperbau abgrenzt.

Diese Art ähnelt sehr dem Mylochromis sp. "lateristriga makanjila", sowie sp. "mchuse". Der höhere Körperbau unterscheidet sich aber optisch dennoch von zweiter genannten Arten.


Größe:

Männchen: ca. 18 cm
Weibchen: ca. 15 cm
 

Ernährung:

Diese carnivor Art ernährt sich von Kleintieren und Wirbellosen, welche er aus dem Sand filtriert. Bevorzugt Schnecken, die er vom Sandboden aufpickt
 

Sozialverhalten:

Mylochromis sp. "lateristriga makanjila" gilt als recht friedlich lebende Art. Innerartlich, sowie auch artübergreifend stellt man kaum aggressionen fest. Kleinere Revierkämpfe fallen auch eher friedlich aus. Meist belassen sie es bei einer Drohung. 

Sofern kleinere Tiere nicht als Beute angesehen werden, werden auch diese in Ruhe gelassen. Somit kann man hier schon von einer recht ruhigen Art sprechen.


Aquariumgröße und Geschlechterverhältnis:

Aquarium ab 500L und mindestens 160cm Kantenlänge und 60cm Tiefe.


Vorgeschlagenes Geschlechterverhältnis ist bei dieser Art 1/1-3, da beide Geschlechter nicht sehr aggressiv sind und somit ein kleiner Harem gehalten werden kann.

 
 
 
 
 
 
 
 
mylochromis lateristriga nkhata bay pete barnes
Mylochromis sp. "leteristriga" (Nkhata)
 
 
 
 
Beitrag: Malawi Germany
Bilder: Markus Bredehöft, Pete Barnes
Video: Pete Barnes