Placidochromis sp. "phenochilus gisseli"

 

 

Placidochromis sp phenochilus gisseli  2Placidochromis phenochilus giselli

 

Verbreitung:

Placidochromis Placidochromis sp. "phenochilus gisseli" sind an der Ost/Westküste bei Gome Rocks zu finden. Dort leben sie bevorzugt über Sandgrund, aber auch in der seichten Übergangszone in einer Tiefe von ca. 10m

 

Info: Diese Art wurde nach seinem dänischem Entdecker (im Jahr 2000) Carstel Gissel benannt.

Größe:

Männchen bis 17 cm

Weibchen bis 15 cm

Ernährung:

Carnivore.

Placidochromis sp. "phenochilus gisseli" ernähren sich von Kleintieren, aus den obersten Schichten des Substrates (Sand). Dafür verfolgen sie die großen Gräberfische und und fressen die Reste, welche die Gräber aufgewirbelt haben. Durch den aufwirbelnden Sand der Gräberfische wird die Art angezogen. 

Sozialverhalten:

Die Art ist sehr sozial. Dies bedeutet, dass man diesen Buntbarsch auch wunderbar in einer Gruppe mit mehreren Männchen halten kann (größere Aquarien vorausgesetzt). Artübergreifend sind sie auch sehr friedlich. Dennoch weiß die Art sich durchzusetzen. Es wird also nicht empfohlen, sie mit einem zu weichem Beibesatz zu pflegen.

 

Aquariumgröße und Geschlechtsverhältnis:

Aquarium ab 450L mit einer Kantenlänge von 150cm. Diese Angabe sollte sich aber auf das absolute Minimum beziehen und ist eher für nicht ausgewachsene Tiere gedacht. Besser wäre ein Aquarium mit einer Kantenlänge von 200cm.

Vorgeschlagenes Geschlechterverhältnis wird hier mit einem Männchen und zwei bis drei Weibchen angegeben (1/2-3). In größeren Aquarien ab 200cm Kantenlänge, kann man auch problemlos mehrere Männchen zusammen pflegen. Die Anzahl der Weibchen sollte aber dann entsprechend aufgestockt werden, damit die ständigen Anbalzversuche nicht zum Stress für einzelne Weibchen ausarten. Es empfiehlt sich ein Verhältnis von 3/ 5-8.

 

Beitrag: Steven Sasin
Bilder: Thomas Bovi, Markus Bredehöft, Steffen Leiss