Protomelas taeniolatus taeniolatus

 

Vorkommen:

Protomelas taeniolatus taeniolatus ist seeweit verbreitet.

Die am häufigsten im Handel zu findende Standortvariante stammt von Namalenje (fälschlicherweise auch oft als "boadzulu" angeboten).

In 5-15m Tiefe findet man diesen Buntbarsch über der etwas sandigeren Übergangszone.

Größe:

Männchen: ca. 17-18 cm
Weibchen: ca. 14-15 cm

 

Ernährung:

Diese Art ernährt sich im See zum Teil vom Felsaufwuchs. Ein großer Teil der Nahrung besteht aber auch aus Plankton, welches er im offenem Wasser findet, sowie Kleinstlebewesen aus dem substrat.

Teilweise wird diese Art als "herbivore" beschrieben. Dies ist aber schlichtweg FALSCH! Protomelas taeniolatus ist ganz klar ein Allesfresser und wird deshalb auch bei uns als "omnivore" geführt!

Sozialverhalten:

Diese Protomelas Art weiß sich durchaus durchzusetzen. Vor allem in der Balz ist die Art sehr territorial und nimmt einiges an Platz im Aquarium ein. Artübergreifend nur in der Balz recht ruppig. Ansonsten lässt sich diese Art sehr gut vergesellschaften, sofern man einen ausreichend taffen Beibesatz wählt.

Mit kleineren Mbuna könnte man diese Art durchaus zusammen setzen, da nicht nur das robuste Gemüt, sondern auch die Futtergewohnheiten sehr gut zu Mbuna passen.

 

Aquariumgröße und Geschlechterverhältnis:

Aquarium ab 450L mit mindestens 150cm Kantenlänge. Dies ist die absolute Minimumangabe. Größer ist hier immer besser.

Vorgeschlagenes Geschlechterverhältnis wird hier mit einem Männchen und mehreren Weibchen angegeben. Bei 2 oder weniger Weibchen, verliert das Männchen oft seine schöne Farbe. Erfahrungen zeigen, dass 4 Weibchen Ideal sind. Dementsprechend wird das Verhältnis mit 1/ 4 angegeben.

Mehr Weibchen sind natürlich immer gut. Ein zweites Männchen hingegen wird mit großer Wahrscheinlichkeit vom dominanteren hingerichtet.

 

 

 

Protomelas taeniolatus namelenje peter kötters
Protomelas taeniolatus taeniolatus (namelenje) Männchen
 
 
 
Beitrag: Steven Sasin
Bilder: Steven Sasin, Özgür Demir, Peter Kötters, Markus Bredehöft
Video: Peter Kötters