The Two (Revolution of the malawicastle)

Eine Beckenvorstellung von Daniel Kossatz

Hauptansicht2 Daniel kossatz

The Two (Revolution of the malawicastle) - der Name des Beckens ergibt sich aus der Tatsache das dieses sich genauso weiterentwickelt wie ich mich selbst.
Die vielen Erfahrungen, welche ich mit Hilfe vieler Gleichgesinnter über die Jahre sammeln konnte, fliessen in dieses Hobby ein.

Das Aquarium:

Das Becken hat die Maße 150/60/60 somit ein Bruttovolumen von 540 Liter und wurde von Friedeberg Aquarien gefertigt. Die Abdeckung ist eine Anfertigung von “Runge Aquarienabdeckungen“.

Der Unterbau besteht aus 2 extra für dieses Projekt angefertigten 37 mm Industriemultiplexplatten, welche nach dem planschleifen weiss lasiert wurden. Die 3 notwendigen Säulen wurden aus Ytong geklebt und anschliessend verputzt.
Hauptansicht3 Daniel kossatz

Die Rückseite sowie der rechte Schenkel wurden vollflächig mit schwarzer Tafelfolie verklebt; Hintergrund des ganzen ist den Eck-HMF rechts “unsichtbar“ zu machen. Zugleich hat das Folieren den Vorteil, das sich die Tiere durch das abdunkeln wesentlich sicherer fühlen, was sich wiederum auf ihr Verhalten auswirkt.

Technik:

Die Beleuchtung übernimmt eine Kombination aus einer 675 mm Lumlight Aqua Styl RGB (CW/CW/RGB), welche ich zur Simulation des Tagesablauf und als Hintergrundbeleuchtung verwende und einer Suna ECO 600 in der Farbe Reefwhite. Mit letzterer habe ich die Möglichkeit einzelne Akzente im Becken zu setzen. Gesteuert wird diese Kombination über einen TC420 LED Controller.

Auch bei der Filterung habe ich mich für eine Kombination entschieden, hier kommt der bereits erwähnte HMF (in diesem ist auch der Heizstab versteckt) sowie ein Eheim 2075 Aussenfilter zum Einsatz. Unterstützt wird das ganze durch eine Sicce xstream Strömungspumpe, welche gegenüber des HMF angebracht wurde und somit für eine ordentliche Oberflächenbewegung sorgt.

Gestaltung:

Da ich die Randzone des Felsenhabiat simulieren möchte, wurde die Einrichtung auch dementsprechend gewählt. Eine Mischung aus Natursteinen (Molassegestein) sowie einigen Komponenten aus dem Haus Rockzolid (Riverstone J und E/ Stonemodul G) kommen hier zum Einsatz.detailansicht1 Daniel kossatz


Bei der Wahl der Einrichtung habe ich viel Wert darauf gelegt den Tieren soviel Schwimmraum als möglich zu bieten und gleichzeitig aus optischen Gründen die Technik im Becken zu verstecken. Die Riverstones wurden deshalb geteilt und das Stonemodul mittels Saugnäpfen inklusive passend angefertigten Abstandshaltern versehen. Ich habe somit nicht nur die Möglichkeit das Modul auf der Rückseite des Beckens zu verschieben sondern kann dieses auch bis zu 50 mm vom Glas abheben, d.h. die Tiere können auch diesen Bereich komplett hinterschwimmen.

detailansicht2 Daniel kossatz

Den Bodengrund bildet eine Mischung aus Quarzsand, geriebener Molasse, kleiner Kiesel in unterschiedlichen  Grössen sowie kleiner Muscheln welcher in verschiedenen Höhen verteilt wurde. Teils wurden Molassebrocken komplett verdeckt, an anderer Stelle lasse ich diese herausragen.

Sand Daniel kossatz

Besatz:

Die Wahl meines Besatzes lehnt sich ebenfalls an das von mir simulierte Habiat an:

1/3 Metriaclima zebra gold Lions Cove
4/6 Labidochromis sp. "mbamba"
1/1 Labeotropheus trewavasae Manda
1/2 Metriaclima sp patricki Mbenji
1/1 Sciaenochromis freyeri

sowie eine Gruppe von 5 Synodontis Lucipinni.

Eventuell werde ich hier noch mit einem weiteren Harem 1/3 aufstocken - eine passende Art wird noch gesucht.


Somit geht die Entwicklung immer weiter .....

 

Beitrag: Daniel Kossatz
Bilder: Daniel Kossatz